Turbo IQ-Test

Testen Sie Ihren Turbo-IQ, indem Sie eine Antwort pro Frage auswählen.

 A. Der Temperatur des Abgases
 B. Dem Druck des Abgases
 C. Sowohl der Temperatur als auch dem Druck des Abgases
 D. Der Motorleistung
 A. Sie die Feuchtigkeit aus der Zufuhrluft entfernen, um eine Korrosion der Zylinderbuchsen zu verhindern
 B. Die Kühlung für eine gesteigerte Luftdichte und damit mehr Sauerstoff für die Verbrennung sorgt
 C. Sie durch die reduzierte Abgastemperatur die Lebensdauer von Motor und Turbo verlängern
 D. Alle genannten Antworten
 A. Vollständigen Ausfall des Turboladers
 B. Mehr Abstand zwischen Welle und Lager
 C. Politur der Lagerlaufflächen
 D. Alle genannten Antworten
 A. 10W40 Mineralöl
 B. 0W30 Vollsynthetiköl
 C. Ein beliebiges hochqualitatives Motoröl
 D. Das vom Motorhersteller empfohlene Öl
 A. 25.000 U/min
 B. 150.000 U/min
 C. 185.000 U/min
 D. 240.000 U/min
 A. Der Turbo ist zunächst laut und wird dann leiser, nachdem das Öl begonnen hat, zu zirkulieren
 B. Das Lagersystem des Turbos wird innerhalb von Sekunden zerstört
 C. Der Turbo funktioniert problemlos
 D. Der Motor läuft ruhiger
 A. Es nicht hart genug ist, um Schäden durch Fremdkörpern zu widerstehen
 B. Es nicht mit der erforderlichen Genauigkeit gegossen werden kann
 C. Es bei der der Temperatur des Motorabgases schmelzen würde
 D. Das wäre möglich, aber noch niemand hat es probiert
 A. Einen Turbolader, der sich frei im Motor bewegt
 B. Einen Turbolader mit variabler Geometrie, beispielsweise VNT™
 C. Einen Turbolader mit Ladedruckregler
 D. Einen Turbolader, dessen maximale Geschwindigkeit durch die Radgröße festgelegt wird
 A. Steuert den Ladedruck des Turboladers
 B. Umleitung des Abgases um die Turbine
 C. Unterstützung einer kleiner ausgelegten Turbine für eine verbesserte Motorleistung bei niedrigen Geschwindigkeiten
 D. Alle genannten Antworten
 A. Eine schnelle Bewegung der Schaufeln realisiert
 B. Den Turbolader komplexer macht
 C. Unter Verwendung beweglicher Schaufeln die Luftmenge steuert, die dem Motor zur Verfügung gestellt wird
 D. Nur bei niedrigen Motordrehzahlen einen erhöhten Ladedruck bereitstellt
 A. 680°C
 B. 920°C
 C. 950°C
 D. 1050°C
 A. Er steuert die Schaufelposition
 B. Er bietet eine bessere Kontrolle über den Ladedruck und die Turbogeschwindigkeit
 C. Er kommuniziert mit der EMU (Engine Management Unit)
 D. Er wird in Turboladern für Diesel- und Benzinmotoren verwendet
 A. Einfaches Stützlager
 B. Halb-schwimmendes Lager
 C. Voll-schwimmendes Lager
 D. Kugellager
 A. Kolbenringdichtungen
 B. Labyrinthdichtungen
 C. Bürstendichtungen
 D. Kohlenstoff-Frontisolierungen
 A. World Rally
 B. 24 Stunden Le Mans
 C. NASCAR
 D. Pikes Peak Hill Climb