Der Garrett Ursprung

Als Caterpillar 1953 einen Turbo für seinen D9-Traktor benötigte, wandte es sich nicht an einen Zulieferer der Automobilindustrie – Caterpillar fragte die Garrett Corporation.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Die Planierraupe Caterpillar D9, ausgestattet mit dem Garrett T15 von Honeywell – und damit das erste turbogeladene Fahrzeug in Amerika –, kennzeichnet den Beginn der Turbolader-Ära für die Automobilindustrie."
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Der Oldtimer Jetfire Turbo Rocket ist das weltweit erste Serienfahrzeug mit Turbolader. Sein 3,5 Liter V8-Motor wird mit dem Garrett T5-Turbolader von Honeywell mit integriertem Ladedruckventil auf Touren gebracht.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
John Deere wählt den Garrett T04 von Honeywell als Turbolader für seine Traktoren aus – die gesamte Traktorenindustrie folgt schnell nach.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Die Leistung des mit einem Turbolader von Honeywell ausgestatteten Mercedes 300 TD ist maßgeblich daran beteiligt, das Kundenvertrauen in den Turbo als Technologie der Zukunft zu gewinnen.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Der Saab 99 Turbo mit dem Garrett T3-Turbolader von Honeywell führt eine neue Dimension der Motorisierung ein und bringt die Vorteile der Turboladertechnologie für Motoren einem großen Publikum näher.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Der berühmte Renault 5 erlangt mit der Einführung des Turbomodells Kultstatus und läutet die allgemeine Akzeptanz von Benzinfahrzeugen mit Turbolader bei Renault ein.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Peugeot stellt den 604 Diesel-Turbo vor, wodurch die allgemeine Akzeptanz von Dieselmotoren mit Turbolader durch einen maßgeblichen Pionier der Dieseltechnologie vorangetrieben wird.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Nachdem die Treibstoffeffizienz in den USA zunehmend an Bedeutung gewinnt, setzt Pontiac einen Turbolader für seinen Trans am ein – den Garrett T3 von Honeywell, mit dem der V8-Motor verstärkt wird.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Die Vorstellung des in begrenzter Auflage gefertigten Buick Regal Grand National GNX markiert den Höhepunkt der Leistung von Grand National, zum Teil auch dank des Wastegate-Turboladers Garrett T03 von Honeywell, mit einem Antriebsrad aus Keramik und effizienterem Luft/Luft-Kühler.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Der mit einem Ladeluftkühler ausgestattete Chrysler Dodge Daytona Shelby Turbo-Z ist das erste Auto, das den Garrett® VNT™ Turbolader mit elektronischer Laderegelung einsetzt.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Der Fiat Croma setzt die Dieseldirekteinspritzung in Kombination mit einem völlig neuen Konzept im Bereich der Automobil-Turbolader ein – der VGT (Variable Geometry Turbine) von Honeywell – und schafft einen Maßstab in der Branche.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Nissan veröffentlicht den ersten kugelgelagerten Turbolader von Garrett im Silvia S14 mit 2,0 l-Motor, was sowohl in diesem Modell als auch im späteren S15 für Haltbarkeit und verbesserte Reaktionsfähigkeit sorgt. Die Kugellagertechnologie wird später auch für Fahrzeuge eingesetzt, die speziell für ihre Leistung geschätzt werden, unter anderem den Nissan Skyline GTR.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Für den 1,9 l-Motor mit Dieseldirekteinspritzung von Volkswagen/Audi wird der VNT™ Multivane™ entwickelt. Diese Motorkonfiguration revolutioniert das TDI-Image.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
BMW setzt die Garrett® REA-Technologie von Honeywell in seinem V8-Dieselturbomotor für die 7er Reihe ein.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Der NABI-Bus wird mit einem Motor der Serie 50 der Detroit Diesel Corporation (DDC) angetrieben. Dieser Motor setzt die Garrett GT40V Doppelachs-VNT ein, die speziell auf Hochleistungs-Dieselanwendungen ausgelegt ist, um die Emissionskontrolle und Treibstoffeffizienz zu optimieren.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
International wählt die AVNT-Turbotechnologie von Honeywell mit eigenständigem Betätigungssystem für die Super Duty-Trucks Ford F250 und F350 mit PowerStroke-Dieselmotoren aus.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Die Turbolader der Dual Stage-Reihe von Honeywell unterstützen den ACERT-Motor (Advanced Combustion Emissions Reduction Technology) von Caterpillar – ein Systemansatz zur Reduzierung von NOx und Feinstaub, das in zahlreichen LKWs installiert ist, beispielsweise Kenworth.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Die 1er-Reihe von BMW setzt neue Standards, was mehr Leistung, ein größeres Drehmoment, eine höhere Maximalgeschwindigkeit, eine bessere Beschleunigung und eine bessere Treibstoffeffizienz betrifft – dank dem VTN der dritten Generation von Honeywell, der 130 % der Leistung von VNT-Turboladern der zweiten Generation bei nur 90 % Gegendruck bietet.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Honeywell stellt den weltweit ersten parallel-sequenziellen Dual Stage-Turbolader für Dieselanwendungen vor. Das neue Dual Stage-Turbosystem macht seinen Anfang in den 4-Zylinder-Motoren des Peugeot 407 und 607 der PSA Group sowie im Citroen C5 und C6.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Honeywell liefert Turbolader für den Mercedes E320 Bluetech, sodass Mercedes saubere Diesel auf dem US-amerikanischen Markt anbieten kann.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Honeywell Twin Turbos unterstützen den neuen bahnbrechenden 4,4 l-Benzinmotor des BMW X6.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Honeywell liefert den Turbolader für den innovativen EcoBoost-Motor von Ford im Lincoln MKS – und schafft die Möglichkeit, den Motor dank dem Turbolader kleiner zu dimensionieren und eine neue Turbo-Ära in den USA einzuläuten.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Honeywell Twin Turbos unterstützen den neuen bahnbrechenden 4,4 l-Benzinmotor des BMW X6.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Die Parallel Sequential Dual-Stage-Turbotechnologie wird für eines der meisterwähnten Fahrzeuge des Jahres eingesetzt – den Jaguar XF. Er sorgt für außergewöhnliche Leistung mit beeindruckender Treibstoffeffizienz.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Die neueste VNT-Technologie von Honeywell gestattet, den neuen Golf 1.6L mit einem Turbolader auszurüsten, der eine außergewöhnliche Straßenleistung bei einem CO2-Ausstoß von nur 99g/km bietet.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Honeywell liefert den Turbolader für den Chevrolet Cruze Eco 1.4L, den Benzinmotor, der die höchste Autobahn-Kilometerleistung aller amerikanischen Benzinmotoren erbringt.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Honeywell führt den weltweit ersten Kugellager-Turbo ein, entwickelt für das Diesel-Premiumsegment des neuen 3.0L V6-Motors von Daimler.
Historische Fahrzeuge in der Turbo-Geschichte
Honeywell liefert den Turbolader für den neuen Benzinmotor im Beetle 2.0L von VW, mit einer Spitzenleistung von 211 PS.

Der Original-Turbolader erzielte einen derart großen Erfolg, dass Garrett im darauffolgenden Jahr seine AiResearch Division ins Leben rief, eine Geschäftseinheit, die ausschließlich mit der Entwicklung und Herstellung von Turbos betraut ist.

 

Der Rest ist bekanntlicherweise Geschichte. Begleiten Sie uns auf eine Turbo-Zeitreise…

 

1960s: 1962 stattete Garrett® das erste Auto der Welt mit einem Turbolader aus – den Oldsmobile Jetfire Rocket –, aber spürbare Auswirkungen der Technologie entstanden erst 1965, als John Deere einen Turbolader in seinen 6,6 Liter Diesel-Traktormotor einbaute, was zu einer Turbo-Revolution in diesem Marktsegment führte. Im Motorsport überquerte 1968 das erste Siegerauto die Ziellinie, das mit einem Turbolader von Garrett® ausgestattet war.

 

1970s: In diesem Jahrzehnt gingen die Turbolader in Serie. 1977 gab es den ersten Saab 99 Turbo und außerdem den ersten Turbodiesel – den Mercedes 300TD. Und auch für LKWs wollte man unbedingt die durch Turbolader möglichen Leitungssteigerung nutzen. Auf der Rennstrecke konnte Renault bei den 24 Stunden von Le Mans den ersten Sieg mit Turbolader verzeichnen.

 

1980s: Hersteller wie Pontiac, Buick, Rolls Royce, Ford und viele andere mehr schlossen sich an und fingen an, Modelle mit Turbolader zu bauen, einschließlich der Legende: dem 1,6 Liter VW Golf TD. Der erste VNT™-Turbo (Variable Nozzle Turbine) aus der Serienfertigung wird von Nissan für seine 12,6 Liter Schwerlastfahrzeuge eingesetzt.

 

1990s: Dies war ein geschichtsträchtiges Jahrzehnt für die Turbolader-Industrie. 1991 führte Garrett® (später Teil von Honeywell) die VNT™-Technologie ein, mit der die Drehmoment- und Treibstoffvorteile von Direkteinspritzer-Dieselmotoren einfacher zu nutzen waren, wie beispielsweise im weltberühmten VW Golf TDI (1995). Ende der 90er Jahre waren fast 50 % aller Personenkraftwagen in Europa Turbodiesel.

 

truck2000s: Zur Jahrhundertwende hielt die Turbo-Technologie weiteren Einzug in den Nutzfahrzeugbereit, mit der neuen Double Axle VNT™, die für den DDC Series 50-Busmotor eingesetzt wurde, ebenso wie bei Caterpilar, wo die Zweiphasen-Technologie für das ACERT-System übernommen wurde. In Personenkraftwagen hatte VNT™ in der dritten Generation Premiere in der 1er-Srie von BMW, während 2006 Honeywell den ersten Parallel Sequential Dual Stage-Turbo im Peugeot 407 und 607 sowie im Citroen C5 und C6 einführte. Es folgte die revolutionäre DualBoos-Technologie von Honeywell für die neue Ford Power Stroke Engine für ihre Super Duty-Trucks, wobei zwei Kompressorräder und eine Turbine in einem einzigen Gehäuse untergebracht waren.